Forderungen zum Radverkehrskonzept 2023

- Öffnung von 37 Einbahnstraßen für Radelnde
- Umsetzung der Fahrradstraßen 
- Überprüfung von Umlaufgittern und Drückerampeln
- Sanierung und Optimierung der Radachsen
- Sanfte Umverteilung der Verkehrsflächen
FahrRad!AktionsKReis/ADFC

…am Mittwoch, 8. Februar 2023
von 19-20.30 Uhr bei den Grünen, Mariannenstr. 63

  1. Aktuelles und Termine 2023
  2. Radverkehrskonzept in Krefeld und Radwegsanierungen 2023
  3. Fahrraddemo am Samstag, 3. Juni 2023 zum Welttag des Fahrrads
    Fahrradfreundliche 4-Wälle und Fahrradzone innerhalb der Wälle!?
  4. Weitere Fahrradpolitische Termine zum Krefelder Stadtjubiläum 2023
  5. Perspektiven für die Krefelder Promenade
  6. Verschiedenes
Vorgesehene Tops und Termine für 2023

Geplante Sitzungen in allen geraden Monaten:
8.2. und 5.4. bei den Grünen, Mariannenstr. 63,
7.6. und 9.8. im Südbahnhof, Saumstr.9, und
4.10. und 6.12. beim ADFC, Dreikönigenstr.38*

Ferien in NRW Osterferien 03.04. – 15.04. Sommerferien 22.06. – 04.08.
Herbstferien 02.10. – 14.10. Weihnachtsferien 21.12. – 05.01.

Gemeinsam für Respekt in Krefeld #respekt.inkrefeld

Tourentipps des
FahrRad!AktionsKReis/
ADFC 2023

  1. Kulinarische Route des Stadtmarketings (Höfehopping rund um Hülser Berg und Stadtwald), ca. 30 km und enorm lecker mit Großhüttenhof, Heilmannshof, Umweltzentrum etc.
  2. GrünGürtel-RadRunde: auf Krefelds Biotopverbund, dem äußeren Ring, zu den Krefelder Highlights wie Rhineside-Gallery, Dujardin, Stadtpark Uerdingen, Elfrather See, Egelsberg, Hülser Bruch, Forstwald, Fischelner Bruch, Burg Linn. 55km mit 20 Gelegenheiten zur Einkehr.
  3. Cloerather Mühle, Niers, Schloss Neersen mit Schlosspark und Eiscafé, Alleenradweg, 35km, Radeln ohne Karte und ohne App: Einfach nach Zahlen ab Forstwald, Plückertzstr. mit den Viersener Knotenpunkt 76 über Anrath mit 73-68 zur Cloerather Mühle, 16-08 zum Nierssee und Schloss Neersen und über 95-14-78 auf dem Alleenradweg zurück nach Fischeln oder zur Krefelder Promenade 🙂
  4. Und hier der Link zur Radtour Cloerather Mühle auf Komoot mit gpx-Track.
  5. Komoot-Track zur Tour 4-Seen-und-ein-Meer

Unser 4-Phasen-Plan für Krefeld – 2023 (Veröffentlicht 2020)

Flyer zu einzelnen Touren:

Radverkehrskonzept auf dem Weg in den Rat

Das Radverkehrskonzept wurde auf der letzten Ratssitzung leider von der Tagesordnung abgesetzt, kommt aber nun in die nächsten Sitzung am 02.02.2023. Vorher steht noch der PLAMOS Ausschuss an (31.01.2023), aber alle Bezirksvertretungen wären durch!

Alle Änderungsanträge der BVs sind hier gut zusammengefasst.

Neben zusätzlichen Radstraßen, Prioritätenverschiebungen und manchen Allgemeinplätzen findet vermutlich jede(r) für sich interessante Punkte. Für mich die hier schon genannten Königstraße und die Rheinstraße aus der BV Mitte.

Aber auch aus den anderen BVs: BV Fischeln mit vielen konstruktiven Details, BV Uerdingen mit rekordverdächtigen 12 Ablehnungen, BV Hüls mit der sehr richtigen Forderung, die Inrather Straße zu beruhigen und einiges mehr.

Der ganze Vorgang mit allen Unterlagen steht hier.



Umbau Uerdinger Straße

Für den Umbau der Uerdinger Straße steht Interessantes in der Verwaltungsvorlage:

Die Qualität der Radwege wird besonders an den angrenzenden Bäumen durch teilweise irreparable Wurzelschäden erheblich negativ beeinflusst.
[…]
Auf Grund der nachhaltig nicht mehr zu behebenden Wurzelschäden und der zu geringen Radwegbreiten wird der Radweg in ganzer Länge aufgegeben. Der Radverkehr soll stattdessen auf einem Radfahrsteifen auf der Fahrbahn geführt werden, dort wo sich derzeit der Parkstreifen am Fahrbahnrand befindet.

Der Baubeginn ist für Herbst 2023 vorgesehen, die Dauer der Maßnahme beträgt ca. 1,5 Jahre.“

Treiber scheint hier die Gleiserneuerung durch die SWK-mobil zu sein.

Der Ganze Vorgang findet sich hier inkl. der sehr detaillierten Bauzeichnung.


Stellplatzsatzung

Die neue Stellplatzsatzung von Krefeld liegt vor und hat ihren Weg durch die Gremien gestartet.

Interessantes zu Abstellplätzen von Fahrrädern in §3 (10):

Bis zu 25 % der notwendigen Kfz-Stellplätze kann durch die Schaffung von zusätzlichen
Fahrradabstellplätzen ersetzt werden.


Und auch in §8 (2) Regelungen, wie ein Fahrradstellplatz aussehen muss:

Notwendige Fahrradabstellplätze müssen
a. Einzeln leicht zugänglich sein,
b. Eine Fläche von mindestens 1,5 m² haben,
c. Eine Anschließmöglichkeit für den Fahrradrahmen haben und
d. Dem Fahrrad durch einen Anlehnbügel einen sicheren Stand ermöglichen; sofern
Anlehnbügel beidseitig nutzbar sind, sind diese im Abstand von 1,00 m zueinander
anzuordnen; dienen sie nur zum Anschließen eines Fahrrades, ist ein Abstand von
0,60 m ausreichend,
e. In der Regel Fahrrädern einen Schutz gegen Witterung bieten.


Mal sehen, wie sich das beim Weg durch die BVs entwickelt

Königstraße als Fahrradstraße

Die Bezirksvertretung Mitte beschließt am 03.11.2022 den folgenden Antrag:

Umwandlung der schon beidseitig für den Radverkehr geöffneten Königstraße zur Fahrrad-
straße mit Erhalt der Parkhausausfahrtmöglichkeit zur Rheinstraße. Der ruhende Verkehr –
mit Ausnahme eines zeitlich limitierten Anlieferverkehrs – zwischen Marktstraße und
Rheinstraße entfällt.

Abstimmungsergebnis:
Mehrheitlich gegen die Stimmen der CDU und FDP

Quelle: Beschlusstext 3968/22 A – Bezirksvertretung

Krefelder 4-Phasen Plan

Krefeld 2023-Wir steigen auf-11-2019 – Konzept des FahrRad!AktionsKReis/ADFC
Ziele des vernetzten 4-Phasenplans, der mit dem Krefelder Radschlag 2017/2019 veröffentlicht wurde, sind die überfällige Sanierung von Radwegen, barrierefreies Radeln mit weniger Umlaufgittern und mehr Minikreiseln, fahrradfreundliche Ampelschaltungen, mehr Radwegmarkierungen, aufgeweitete Fahrradstreifen, mehr selbstständige Radwege, die Betonung zentraler Radachsen … Krefelder 4-Phasen Plan weiterlesen

3. Krefelder Radschlag vom 10. Okt. 2019

Thema Fahrradfreundliche Wohnungswirtschaft unter Berücksichtigung Krefelder Beispiele

Als vorbildlich gelten durften die Beiträge zu Radabstellanlagen für Mehrfamilienhäuser der Wohnstätte Krefeld. Besonders überzeugend waren Fahrradpavillons in direkter Nähe alter und neuer Wohnanlagen.

Schnelle Lösung direkt vor dem Haus neben Radpavillons für das sichere Abstellen von Fahrrädern

Der ADFC ehrt Adrian Müller von Greenpeace für das Fahrradprojekt des Jahres: Die Aktion Aufbruch Fahrrad in Krefeld mit viel Engagement und Herz!

Außerdem wurden die Schokokuriere aus Amsterdam begrüßt und geehrt. Die emissionsfrei mit Segelschiff und ab Amsterdam von unseren Krefelder Radkurieren transportierte Schokolade gibt es in unseren Bioläden, im Anderen Buchladen, im Eine-Welt-Laden und bei Max-und-Moritz, dem Fischelner Cafe mit Pfiff.

In der Expertenrunde des Krefelder Radschlags wurden der 4-Phasen-Plan für Krefeld, das Krefelder Mobilitätskonzept und Aspekte einer fahrradfreundlichen Wohnungswirtschaft diskutiert. Die Krefelder Wohnstätte stellte uns attraktive Beispiele für zeitgemäße Fahrradabstellanlagen vor. Die Stadt Krefeld ist jetzt gefordert, nach zwei Jahren Bedenkzeit endlich eine Fahrradabstellsatzung zu beraten und zu beschließen. Ein weiterer Höhepunkt war das Plädoyer von Florian Funke,wir.stadt.org, für Umweltspure